Brot für die Welt

Brot für die Welt ist das internationale Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland. Seit über sechs Jahrzehnten setzt es sich für die Überwindung von Hunger, Mangelernährung und Ungerechtigkeit ein und fördert aktuell in gut 90 Ländern Projekte der Entwicklungszusammenarbeit. Wesentliches Merkmal ist die enge Zusammenarbeit mit lokalen, oft kirchlichen Partnerorganisationen. Zu den vorrangigen Zielen zählt die Ernährungssicherung. Kleinbauern werden unterstützt, mit umweltfreundlichen und standortgerechten Methoden gute Erträge zu erzielen. Brot für die Welt setzt sich aber auch für den Zugang zu sauberem Wasser, Bildung und Gesundheit, Demokratie, Menschenrechte und zivile Konfliktlösungen ein. Eine wichtige Voraussetzung der Arbeit sind Privatspenden und Kollekten der Kirchgemeinden.

Kontakt

Marius Zippe Referent Ökumenische Diakonie
Obere Bergstr. 1
Radebeul 01445
0351 83 15 129
Gift Dirani (65) und seine Frau Evelyn (61) leben mit 5 ihrer 11 Kinder und 3 Enkelkindern auf ihrem Hof in Nyanyadzi, Chimanimani an der Ostgrenze Simbabwes. Die Region hat eine schwere Dürre erlebt und ist vom Klimawandel stark betroffen. Dadurch sind die Kleinbauern von großen Verlusten bei der Ernte und dem Viehbestand bedroht. Projektpartner: Towards Sustainable Use of Resources Organisation (TSURO)
Foto: Karin Schermbrucker / Brot für die Welt

65. Aktion

“Wandel säen”

Eröffnung am 1. Advent 2023

Das Ziel, der internationalen Staatengemeinschaft, bis 2030 den Hunger zu besiegen, rückt in weite Ferne. Bis zu 780 Millionen Menschen hungern. Die dringend erforderliche Wende zeichnet sich nicht ab. Die Ressourcen bleiben ungerecht verteilt, Milliarden Menschen leben in bitterer Armut.
Das globale Ernährungssystem kommt vor allem der industriellen Landwirtschaft zugute und benachteiligt Kleinbauern. Brot für die Welt unterstützt sie in vielen Projekten, unter anderem mit klimaangepasstem Saatgut oder dem Schutz vor Landraub.
„Wandel säen“ lautet der Titel der 65. Spendenaktion von Brot für die Welt, die am 1. Advent 2023 startet. Bitte unterstützen Sie die weltweite Projektarbeit. Eine Welt ohne Hunger ist möglich!

Materialbestellung

Für die 65. Aktion hat Brot für die Welt wieder verschiedene Materialien und Publikationen herausgegeben, die sich gut für die Arbeit in den Kirchgemeinden eignen. Der Katalog 2023/24 bietet einen Überblick – von der Spendentüte über Plakate bis hin zur mobilen Ausstellung. Für Bestellungen der am meisten genutzten Materialien nutzen Sie bitte dieses Internetformular
Kompakte Informationen bietet außerdem das Faltblatt zur 65. Aktion. Thematische Vorschläge und Ideen für Ihre Kirchgemeinde finden Sie im Heft „Gottesdienste und Gemeindearbeit“ und ausführliche Hintergrundinformationen und Reportagen im Heft „Projekte und Positionen“.
Das vollständige Angebot finden Sie im Online-Shop von Brot für die Welt
Daneben verfügt Brot für die Welt über reichhaltige Bildungsmaterialien, die hier zu finden sind:
Bitte beachten Sie auch die Angebote der Arbeitsstelle Eine Welt der sächsischen Landeskirche. Weitere Informationen zu den Referentinnen und ihrer Arbeit finden Sie hier:


Spendenkonto

Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00
BIC: GENODED1KDB
… oder nutzen Sie unsere Möglichkeit der Online-Spende!