Zwischenevaluation 

1. Fragen zu individuellen Hilfen und Beratungsangeboten hierzu

In welcher Gesamthöhe haben Sie bis 31.05.23 Mittel für individuelle finanzielle Hilfen für Familien und Einzelpersonen ausgereicht?

Wieviel Beratungsgespräche zu den individuellen Hilfen haben Sie insgesamt bis zum 31.05.23 geführt? (ggf. Schätzung)

Rechnen Sie damit, bis zum Ende des vereinbarten Bewilligungszeitraumes die Gesamtsumme der Ihnen für individuelle Hilfen zur Verfügung stehenden Mittel ausgereicht zu haben?

Falls Sie nicht damit rechnen, diese Mittel bis zum Ende des Bewilligungszeitraums gemäß Zuwendungsbescheid ausgereicht zu haben, denken Sie bitte daran, die Verlängerung rechtzeitig (formlos per Mail) bei uns zu beantragen!

War die über die Richtlinie #wärmewinter geförderte Beratungskapazität ausreichend?

Falls Sie mit „nein“ geantwortet haben: Welche Stellenanteile wären notwendig gewesen?

Sehen Sie Bedarf für weitere individuelle finanzielle Hilfen (und entsprechend auch Personalkostenförderung) für den Zeitraum bis 12/2024?

2. Fragen zu Projekten

Bisher gibt die Richtlinie eine maximal Förderhöhe von 10.000,- € pro Projekt vor. Welchen Betrag wäre aus Ihrer Sicht angemessen, damit Sie ein Projekt i.S. der Richtlinie anbieten würden?

Haben Sie Wünsche, welche inhaltlichen Gestaltungsmöglichkeiten die Richtlinie zusätzlich (über die bereits bestehenden Anregungen hinaus) bieten sollte?

Haben Sie weitere Anregungen und/oder Erfahrungen bzgl. der Richtlinie #wärmewinter, die Sie mit uns teilen möchten?

Für eventuelle Rückfragen bitten wir um die Nennung eines E-Mail Kontaktes.

Vielen Dank für Ihre Mitwirkung!

Datenschutz
Ich bin damit einverstanden, dass die angegebenen Daten zur Verarbeitung bei der Diakonie Sachsen gespeichert werden. Ihre Daten werden ausschließlich von uns genutzt – wir geben keinerlei Daten an Dritte weiter! Ich kann meine Einwilligung jederzeit gegenüber dem Landesverband widerrufen.