#WähltPflege

 

Pflege fragt, Politik antwortet

Sie steht weiterhin aus: Eine nachhaltige Reform, mit der die Pflege für alle Menschen dauerhaft finanzierbar ist, der Pflege-Beruf für junge Menschen wieder attraktiv wird, und die Arbeitsbedingungen Zeit für Menschlichkeit lassen.

Unter dem Motto „Pflege fragt, Politik antwortet“ schließen wir uns der Kampagne der Diakonie Deutschland an.

Wir haben sächsische Politikerinnen und Politiker, die sich für ein Bundestagsmandat bewerben, gebeten, Fragen von Pflegekräften zu beantworten.

In den nächsten Wochen werden wir die spannenden Fragen und Antworten mit Ihnen teilen.

Wir möchten dabei mit Spitzenkandidatinnen und Kandidaten ins Gespräch kommen, die Parteien vertreten, die die demokratische Grundeinstellung leben und schätzen.

 

Dana Raab fragt - Detlef Müller antwortet

pflege_fragt_raab_938.jpgSeit es den Bachelor of Science in Pflege gibt, was ist da noch die Krankenschwester wert?

Dana Raab, Krankenschwester und Studienassistentin (Study Nurse) im Diakonissenkrankenhaus Dresden

Foto: Franziska Pilz

politik_antwortet_mueller_308.jpgEmpathie und Einfühlungsvermögen können nicht durch Seminare oder Studiensemester ersetzt werden. Der Ausbildungsberuf zur Pflegefachfrau oder Pflegefachmann ist das unverzichtbare Rückgrat in den Krankenhäusern und in den Pflegeeinrichtungen in Deutschland. Das wird auch so bleiben.

Detlef Müller, Mitglied des Deutschen Bundestages, SPD-Bundestagsfraktion

https://spd-chemnitz.de/spd-chemnitz/unser-abgeordneter-im-bundestag/

Foto: ©2017susieknol

 

Julia Mundt fragt - Dr. Christiane Schenderlein antwortet

pflege_fragt_mundt_897.jpgWie möchten Sie die Jugend für den Pflegeberuf begeistern?

Julia Mundt, FSJlerin Diakonie Sachsen

politik_antwortet_schenderlein_175.jpgNatürlich sind wir uns bewusst, dass die Bezahlung in der Pflege auch für Berufseinsteiger attraktiv sein muss. Viel wichtiger ist aus meiner Sicht aber, dass wir den Pflegeberufen die Anerkennung zukommen lassen, die sie verdienen. Gerade die Corona-Pandemie hat gezeigt, welche Berufe in unserer Gesellschaft wirklich essenziell sind. Ich hoffe, dass diese Erkenntnisse auch über die Pandemie hinaus erhalten bleiben. Grundsätzlich ist der Pflegeberuf ein sehr harter, aber gleichzeitig sehr erfüllender Beruf. Das müssen wir den Jugendlichen vermitteln. Damit das gelingt, befürworte ich, dass Schulabsolventen noch besserer Angebote für ein Praxisjahr wie z. B. ein FSJ erhalten, um sich selbst ein eigenes Bild von den Pflegeberufen zu machen.

Dr. Christiane Schenderlein, Bundestagskandidatin, CDU

https://christiane-schenderlein.de/

Foto: CDU/Tobias Koch

 

Katrin Ellinger fragt - Katja Kipping antwortet

pflege_fragt_elling_958.jpgWas wird kurz- und langfristig unternommen, um die Pflege zu stärken –hinsichtlich Rahmenbedingungen, Personalrekrutierung und -bindung?

Karin Ellinger, Pflegedienstleitung am Diakonissenkrankenhaus Dresden

Foto: Franziska Pilz

politik_antwortet_kipping_411.jpgKlatschen alleine füllt nicht den Kühlschrank. Deshalb macht DIE LINKE seit langem Druck für eine dauerhafte monatliche Erhöhung des Grundgehaltes um 500 Euro. Gegen den Pflegenotstand braucht es einen gesetzlichen Personalschlüssel, durch den die Arbeitsbelastung deutlich reduziert wird. Der Wettbewerbsdruck auf Krankenhäuser muss aufhören, Pflege und Gesundheit darf nicht auf Profit ausgerichtet werden.

Katja Kipping, MdB, Fraktion DIE LINKE.

https://www.katja-kipping.de/

Foto: Anke Illing

 

Claudia Herz fragt - Torsten Herbst antwortet

pflege_fragt_herz_937.jpgWie kann die Kinderbetreuung für Eltern im Schichtdienst verbessert werden?

Claudia Herz, Krankenschwester sowie Fachkrankenschwester für Nephrologie, Transplantation und Dialyse Krankenhaus Emmaus Niesky

politik_antwortet_herbst_324.jpgWir brauchen flexiblere Kita-Öffnungszeiten. Für Unternehmen müssen Betriebs-Kitas gefördert werden. Und für Eltern müssen Betreuungskosten steuerlich absetzbar sein.

Torsten Herbst, Mitglied des Deutschen Bundestages, Fraktion der Freien Demokraten (FDP)

https://www.fdp-sachsen.de/kandidaten/herbst-torsten/



 

Elisabeth Jahn fragt - Alexander Krauß antwortet

pflege_fragt_elisabeth_jahn_559.jpgWarum ist es möglich und erwünscht mit der Krankheit von Menschen Profite und Dividenden zu erwirtschaften?

Elisabeth Jahn, Gesundheits- und Krankenpflegerin im Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig

politik_antwortet_krauss_200x165px_819.jpgDer Gedanke, dass die Diakonie auch Gewinn macht, ist mir wichtig: Wirtschaftlich und mit Gewinn zu arbeiten, ist in Ordnung - auch die Diakonie macht Gewinne, also Profite. Der Wettbewerb - also die Wahlmöglichkeit für die Patienten und Senioren - ist im Interesse genau dieser. Wenn der Staat die Pflege übernehmen würde, wäre das mit Sicherheit nicht besser für die Patienten.

Alexander Krauß, MdB der Fraktion CDU/CSU
https://www.alexander-krauss.com
Foto: Deutscher Bundestag/Inga Haar

 

Sakia Becker fragt - Bernhard Herrmann antwortet

pflege_fragt_becker_101.jpg

Wann bekommt die Krankenpflege eine Lobby, die in der Politik wirklich gehört wird?

Saskia Becker, Gesundheits- und Krankenpflegerin im Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig

Foto: Kay Zimmermann

politik_antwortet_herrmann_200_764.jpgDurch unsere solidarische Bürgerversicherung tragen ´starke Schultern´ weit mehr zu guter Pflege und fairer Entlohnung bei.

Bernhard Herrmann, Listenkandidat und Direktkandidat im Wahlkreis 163 zur Bundestagswahl 2021 für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen

https://gruene-sachsen.de/wahlen/gruene-buehne/bernhard-herrmann/

 

Sarah Olivia Glaw fragt - Caren Lay antwortet

pflege_fragt_glaw_200_729.jpg

Wie wollen Sie der zunehmenden Flucht des Personals aus dem Pflegeberuf entgegentreten?

Sarah Olivia Glaw, Pflegewissenschaftlerin/ Gesundheits- und Krankenpflegerin im Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig

Foto: Kay Zimmermann

politik_antwortet_lay_200_672.jpgApplaus ist nicht genug. Pflegekräfte brauchen höhere Löhne, einen besseren Personalschlüssel und flächendeckende Tarifverträge.

Caren Lay, MdB, Stv. Fraktionsvorsitzende, Fraktion DIE LINKE https://www.caren-lay.de/

Foto: © BLEND3 Frank Grätz

https://www.diakonie-sachsen.de/weitere_themen_waehltpflege_de.html