BLEIB AN MEINER SEITE ...

 

3. April 2020 ... ein diakonisches Wort zum Tag von Christine Rösch

„Viele leben völlig allein. Niemand ist bei ihnen, kein Kind, kein Bruder, keine Schwester. Für wen leben sie? Zwei haben es besser als einer. Stürzt einer, dann hilft der andere ihm auf. Wenn zwei in der Kälte zusammenliegen, können sie sich wärmen. Einer kann leicht überwältigt werden, aber zwei sind gemeinsam stark. Noch besser sind drei, denn eine dreifache Schnur reißt nicht so schnell.“ (die Bibel: nach Prediger 4,8-12)

Uralte Bilder aus der Bibel. Und ich erlebe sie aktuell. Da sind einsame alte Menschen, zunehmend auch Jüngere in Single-Haushalten. Egal, ob sie im Heim leben oder in den eigenen vier Wänden. „Schon lange geht das so. Wozu soll ich noch leben? Ich habe doch niemanden mehr…“, höre ich den Witwer. Oder: „Ich habe bisher kaum einen Tag wirklich ganz allein verbracht, obwohl ich meine Wohnung für mich allein habe“, sagt der Single. „Tagsüber Arbeit und am Wochenende oder abends habe ich genug unternommen, war verabredet oder mit Freunden unterwegs. “ Und jetzt steht wieder ein Wochenende vor der Tür. Gefühlt sind alle irgendwie weg.

Es ist damals und heute besser, wenn man nicht allzu lang ganz allein ist. Und wenn man nicht einsam bleibt. Es muss ja nicht immer die eigene Familie sein. Trösten kann auch ein Bekannter oder Nachbar per Brief und Telefon. Helfen kann ein junger Mensch einem Älteren sicher ganz gut. Und einen ehrlichen Rat kann der Verschwiegene vielleicht sogar besser geben als der Gesellige.

Man kann sogar jemanden bitten. Auf einer Spruchkarte steht. „Bleib an meiner Seite bis ich meinen Weg allein gehen kann. So werde ich übermorgen dich begleiten.“ Denn zwei sind besser als einer allein, und drei sind noch besser, rät uns die Bibel.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie durchhalten, zusammenhalten und aushalten können bis wieder jemand auch äußerlich an Ihrer Seite ist. Bis dahin bleiben Sie wenigstens innerlich nicht isoliert. Ich grüße Sie mit einem Segen von Tina Willms, Ihre Christine Rösch

Segenswunsch

Ich wünsche dir, dass dann und wann der Himmel über dir offen steht

Dass Gottes Glück auf dich fällt und dich befreit

Dass seine Stimme dich beim Namen nennt und nach Haus holt

und du lebst unter dem Zeltdach seiner Liebe

Tina Willms

https://www.diakonie-sachsen.de/geistliches_leben_theologie_bleib_an_meiner_seite_de.html