Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Resilienz trotz Krisenpermanenz

13. August : 09:30 15:00

Teil 1 – Fachveranstaltung

Resilienz trotz Krisenpermanenz

Wie können die diakonischen Mitarbeitende in den Einrichtungen und Angeboten der Eingliederungshilfe mit den multiplen Krisen unserer Zeit umgehen und welche Dinge können die diakonischen Träger tun, um die Resilienzfähigkeit ihrer Mitarbeitenden zu stärken. Nach einem Impulsvortrag von Frau Comnick (Resilienztrainerin) wird gemeinsam mit den Teilnehmenden im Rahmen von Workshops die gelebte Praxis vor Ort in den Einrichtungen, Angeboten und Diensten in den Blick genommen. Zielstellung ist es, aus diesen Ergebnissen gemeinsame Standards und Empfehlungen zu entwickeln.

Zielgruppe: Einrichtungsleitung, Referenten, Bereichsleitende und natürlich Geschäftsführende
Moderation: Jan Witza
Ort: in der Geschäftsstelle Diakonisches Werk Sachsen, Obere Bergstr.1, 01445 Radebeul
Teilnehmendenbeitrag: 48 €
Anmeldeschluss: 30. Juni 2024

Ablauf:
8.45 bis 9.30 Uhr Anmeldung und Ankommen
9:30 Uhr Begrüßung Claudia Ziegler und Andacht Herr Bauer
09:45 bis 11:15 Uhr
Einführungsvortrag „Resilienz als Flexibilitätskompetenz – für mehr Selbstfürsorge und einen besseren Umgang mit Stress und Krisen“, Frau Christine Comnick (Resilienztrainerin)
Resilienz Trainerin Resilienz Akademie (resilienz-akademie.com)
11:15 bis 12:30 Uhr Workshopphase (4 inhaltgleiche Workshops)
Leitfragen
Was kann passieren?
Wo sehen Sie aktuelle Herausforderungen?
Was ist hilfreich?
Welche Maßnahmen der Krisenprävention gibt es?
Was muss ich im Blick haben?
Wie gehen Sie in ihrer Einrichtung/ in ihrem Unternehmen mit Krisen um?
Aufgaben und Verantwortung von Leitung gegenüber den Mitarbeitenden
Welche Maßnahmen zur Stärkung der Resilienzsfähigkeiten braucht es?

Mittagspause von 12:30 bis 13:30 Uhr
13:30 bis 14.00 Uhr Entwicklung gemeinsamer Standards oder Empfehlungen für die Einrichtungen und Angebote der Diakonie in Sachsen

Teil 2 – Mitgliederversammlung des Fachverbandes ab 14 Uhr

14:15 bis 14:30 Uhr Bericht des Vorsitzenden über die Aktivitäten des Leitungskreises
14:30 bis 14:40 Uhr Vorstellung der Ergebnisse und Arbeitsstände aus den Ad-hoc-AG‘s
14:40 bis 14:50 Uhr Änderung Titel und Erweiterung Leitungskreis sowie Aufruf zur Bewerbung
15:50 bis 15:00 Uhr Verabschiedung und Segen