Kindertagesstätten

Kontakt

Inga Blickwede
https://www.diakonie-sachsen.de

Inga Blickwede
Referentin Kinder- und Jugendhilfe/Kindertagesstätten

Obere Bergstr. 1, 01445 Radebeul
Telefon 0351 83 15 182
E-Mail

Download vCard

 

Alle Kinder und ihre Familien haben ein Recht auf Teilhabe und Chancengerechtigkeit.

Mit evangelische Kindertagesstätten stellen sich die Träger ihrer diakonischen Verantwortung der Nächstenliebe und leisten einen Beitrag als Bildungseinrichtung.

Im Bereich der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens arbeiten ca. 270 Kindertagesstätten in kirchgemeindlicher Trägerschaft oder in Trägerschaft diakonischer Werke. Die meisten Einrichtungen haben altersgemischte Gruppen und viele arbeiten integrativ. Diakonische und kirchliche Kindertagesstätten unterliegen den staatlichen Gesetzen und Verordnungen sowie auch der Finanzierung, wie sie auf Landesebene geregelt ist.

Weil Kinder Zeit brauchen(Kita-Positionspapier) müssen die Rahmenbedingungen in den Kindertagesstätten verbessert werden. Dazu gehört insbesondere die Verbesserung des Personalschlüssels, die sich an den Empfehlungen der Bund Länder-Konferenz orientiert (Krippe 1:4, Kindergarten 1:9 , Hort 1.15)

Seit dem 1. September 2018 gilt die vorerst letzte Änderung des Personalschlüssels. Eine Anerkennung der Vor- und Nachbereitungszeit ist in Planung, wird der aktuelle Gesetzesentwurf verabschiedet, gilt dies ab dem 1.06.2019.

 

„Opa ist gestorben und lebt jetzt im Himmel“

So lautet der Titel einer neu veröffentlichten Broschüre der Diakonie Sachsen. Sie entstand im Rahmen einer vom Referat Kinder- und Jugendhilfe gegründeten Arbeitsgruppe, die sich in den vergangenen beiden Jahren mit der „Trauerarbeit in der Kita“ beschäftigte.
Es ist eine praxisnahe religionspädagogische Arbeitshilfe zum Umgang mit Tod und Trauer im Elementarbereich. Sie vermittelt Grundkenntnisse zu Tod und Trauer aus entwicklungspsychologischer und theologischer Sicht, zeigt Verantwortlichkeiten beim Krisenmanagement von Trägern und Einrichtungen auf, eignet sich für die Reflexion der Thematik im Team sowie bei Elterngesprächen und liefert Impulse für die Arbeit mit den Kindern. Aus evangelischer Perspektive geschrieben öffnet sie zugleich den Blick für die Arbeit im interkulturellen Kontext und mit konfessionslosen Familien. Hier finden Sie die Broschüre als PDF-Ausgabe.

Druckexemplare sind für Mitglieder der Diakonie Sachsen auf Anfrage in begrenztem Umfang erhältlich. Das Porto wird von der Geschäftsstelle übernommen.'Kontakt bei konkreten Fragen zur Broschüre und deren Verwendung:

Veronika Majta
Telefon: 0351 – 8315167
Mail: veronika.majta(at)diakonie-sachsen.de

Das Referat Kinder- und Jugendhilfe berät Sie bei akuten Fällen, unterstützt Sie bei Teamprozessen oder bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen (pädagogische Tage/ Fachtage) und vermittelt hilfreiche Kontakte in Ihrer Region.

 

„Verluste und Abschiede im Kindesalter“

... unter diesem Titel fand am 29.1. 2021 ein digitaler Fachtag zum Thema für die evangelischen Kitas in Leipzig statt. Veranstalter war der Kirchenbezirk Leipzig – in Zusammenarbeit mit dem Uniklinikum Dresden, der Diakonie Sachsen und dem Kirchenbezirk Dresden.
Bei einem Hauptvortrag und in Workshops konnten sich die ca 70 teilnehmenden Erzieherinnen und Erzieher mit verschiedenen Aspekten der Thematik beschäftigen: Wie trauern Kinder? Wie gehe ich als Erzieher*in mit der eigenen Betroffenheit um? Wie spreche ich mit Eltern über schwierige Fragen? Welche Kinderbücher oder andere Medien kann ich für die Arbeit mit den Kindern verwenden?

Auch wenn die Begegnung „nur“ über den Bildschirm stattfand, war es für die Teilnehmenden ein intensiver Tag mit vielen hilfreichen Informationen und Impulsen für die eigene Arbeit. Der Gedanke, dass jeder Mensch sich den Fragen nach Abschied und Tod stellen muss, den Tod entsprechend als Teil des Lebens zu verstehen und in Gottes Händen geborgen zu wissen, schuf Verbundenheit über die räumliche Distanz hinweg. Und bei der abschließenden Andacht mit Gebet und Segen war echte Gemeinschaft spürbar.

 

Was ist hinter dem Himmel?

Religiöse Bildung in Kindertagesstätten miteinander gestalten

Der religionspädagogischer Leitfaden wurde im Auftrag der Landeskirche Sachsens durch das Theologisch-Pädagogisches Institut der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens (TPI Moritzburg) erstellt und im September 2018 veröffentlicht. Die Handreichung ist das Ergebnis der Arbeit einer eigens dafür gegründeten Arbeitsgruppe, unter Beteiligung von Mitarbeiterinnen des Referates Kinder-Jugendhilfe des Diakonischen Amtes.
„Der Leitfaden veranschaulicht, wie Religionspädagogik in einer Kindertagesstätte gelingen kann. Dabei wird konsequent bedacht, was Kinder für ihre religiöse Bildung an Bedingungen brauchen. Aus diesen Erkenntnissen heraus werden Handlungsoptionen aufgezeigt. Damit richtet sich der Leitfaden an alle, die an einer Persönlichkeitsbildung von Kindern in Kindertagesstätten interessiert sind.“ (aus dem Klappentext des Leitfadens)
Aufgrund der großen Nachfrage ist der Leitfaden neu aufgelegt worden und zum Preis von 6,- Euro (zzgl. Versandkosten) beim TPI Moritzburg erhältlich.

 

Hier finden Sie die Kindertagesstätten in Ihrer Region

https://www.diakonie-sachsen.de/arbeitsbereiche_leistungen_kindertagesstaetten_de.html