Diakonie Sachsen
150 Jahr Diakonie Sachsen im Jahr 2017

150 Jahre Diakonie Sachsen

Das Diakonische Werk Sachsen ist der soziale Dienst der Ev. Luth. Landeskirche Sachsens. Als einer der größten Wohlfahrtsverbände Sachsens sorgt die Diakonie für eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung evangelischer Sozialarbeit. Sie berät und vertritt die juristischen Mitglieder und regionalen Einrichtungen des Werkes, darunter Stadtmissionen, Diakonische Werke in Kirchenbezirken und regionale Diakoniewerke, koordiniert die Arbeit der Fachverbände und setzt sich politisch für die Verbesserung der sozialen Verhältnisse im Lande ein.

Die Diakonie Sachsen arbeitet dabei in einer langen Tradition in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern, wie Alten- und Krankenpflege, Hilfen für Menschen mit Behinderung, Kinder- und Jugendhilfe, Wohnungslosenhilfe und vielfältiger Unterstützung von Menschen in sozialen, seelischen und anderen Notlagen.

Die Diakonie Sachsen begeht im Jahr 2017 ihr 150jähriges Gründungsjubiläum. Der „Ausschuss für Innere Mission der Ev.-Luth. Kirche im Königreich Sachsen“, der Gründungsverein des Diakonischen Werkes der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen wurde am 30. September 1867 in der Diakonissenanstalt Dresden gegründet. Die Gründung war eine Folge der Rede Johann Gottfried Wichern auf dem Wittenberger Kirchentag 1848. Dort rief Wichern die Aufgabe der Inneren Mission als Aufgabe der Kirche auf und initiiert die Gründung des „Central-Ausschusses für die Innere Mission der deutschen evangelischen Kirche“. In dessen Folge gründeten sich in vielen Teilen Deutschlands solche Ausschüsse und Vereine und begründeten so eine organisierte, strukturierte und weitgreifende soziale Arbeit der Evangelischen Kirche.

Fachvortragsreihe in Vorbereitung des Jubiläums 2017

„Dunkle Vergangenheit – Mahnung für Gegenwart und Zukunft“

Die Diakonie Sachsen erinnert 2017 an die Gründung vor 150 Jahren – und will auch einen kritischen Blick auf die eigene Geschichte werfen. „Dunkle Vergangenheit - Mahnung für Gegenwart und Zukunft“ lautete der Titel einer Vortrags- und Podiumsveranstaltung am 29. September 2015. Rund 60 Zuhörer fanden sich im Dresdner Haus an der Kreuzkirche ein. ... mehr

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung