Haltung zeigen - Verantwortung leben

 

Sechs Thesen zur Landtagswahl in Sachsen 2019

Deutschland ist ein vielfältiges und weltoffenes Land mit einer demo­kratischen Staatsverfassung und einem funktionierenden Rechts­staat. Das gilt es zu bewahren und weiterzuentwickeln. Ebenso wie demokratisches und zivilgesell­schaftliches Engagement und die vielen Formen der Mitbestimmung. Dennoch gibt es Unzufriedenheit und berechtigte Kritik. Wir stehen als Gesellschaft vor Herausforderungen, für die es keine einfachen Lösungen gibt.

Die Diakonie Sachsen tritt für die einzigar­tige Würde jedes Menschen und die Gleich­heit aller Menschen vor Gott ein.

Zentrale Werte des Christentums sind Nächsten­liebe, Solidarität, Toleranz und Gerechtigkeit. Sie gelten für jeden Menschen. Das Christentum setzt keine kulturellen und ethnischen Grenzen. Bei allem, was wir politisch tun, muss der Anspruch deutlich werden, dass die Liebe Gottes allen Menschen gilt. Diesen Anspruch werden wir nicht immer einlösen können. Aber diakonische Hilfeangebote gelten allen Menschen.

Die Diakonie Sachsen wehrt sich dagegen, wie christlich geprägte traditionelle Werte in eine völkisch-nationale Gesinnung umgedeu­tet werden.

Wir lehnen jede Instrumentalisierung „christlicher, abendländischer Werte“ entschieden ab, wenn sie dazu benutzt werden, Menschen anderer Kulturen herabzusetzen, auszugrenzen und Adressaten un­serer Arbeit gegeneinander auszuspielen. Themen wie Lebensschutz, die Bewahrung eines klassischen Ehe- und Familienbildes oder Heimat werden instru­mentalisiert, um konservative Diakonie-Mitarbeiten­de und Kirchenmitglieder für rechtspopulistische Ansprachen empfänglich zu machen.

Die Diakonie Sachsen tritt entschieden für eine Gleichbehandlung der Geschlechter ein.

Statt die weitgehend überwundene Ungleichheit zwischen den Geschlechtern wieder zu verschärfen und ein konservativ-reaktives Frauen- und Familien­bild zu vertreten, setzen wir uns für die freie Entfal­tung der Persönlichkeit ein. Wir bekennen uns zu einem weiten Verständnis von Familie und fördern in Genderfragen einen offenen Dialog.

Die Diakonie Sachsen ist dort, wo Men­schen sie brauchen.

Es gehört zur Grundlage diakonischer Arbeit, den einzelnen Menschen zu sehen. Neben dieser Hilfe im Einzelfall treten wir öffentlich für die Würde, die Menschenrechte, die Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen in sozial benachteiligten Lebenssituationen ein. Dieses solidarisch-anwalt­schaftliche Handeln gehört zu unserem Selbstver­ständnis.

Die Diakonie Sachsen steht für die Vielfalt unserer Gesellschaft ein.

Wir nehmen mögliche Fremdheitsgefühle, die mit religiöser, kultureller und ethnischer Vielfalt ein­hergehen, wahr. Wir setzen uns aber für gleichbe­rechtigte Teilhabe und gegenseitigen Respekt ein. Minderheitenschutz, Religionsfreiheit und Rechts­staatlichkeit sind für uns nicht verhandelbar.

Die Diakonie Sachsen ist überzeugt, dass ein Weg, der mit Hetze, Hass und Ausgren­zung gepflastert ist, in die falsche Rich­tung führt.

Die großen Herausforderungen unserer Zeit, von Klimawandel, Globalisierung und Digitalisierung über Migration und soziale Gerechtigkeit werden nur im europäischen Zusammenhalt und nicht durch Nationalismus lösbar sein.

Als Flyer zum Download.

 

Erstunterzeichner*in der Thesen

OKR Dietrich Bauer
Vorstandsvorsitzender, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V.
Thomas Emmrich
Geschäftsführer, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Lande­skirche Sachsens im Kirchenbezirk Pirna e.V.
Oliver Hanke
Geschäftsführer, Felsengrund & Friedensburg Gästehäuser GmbH, Rathen
Traugott Kemmesies
Geschäftsführer, Diakoniewerk Westsachsen gGmbH
Hans-Georg Müller
Geschäftsführer, Diakonie Riesa/Großenhain gGmbH
Wolfram Schlecht
Vorstand, Erziehungsförderverein e.V., Meerane

Werden auch Sie Unterstützer*in und unter­zeichnen Sie die Thesen!

Nutzen Sie dazu das Formular oder den E-Mail Kontakt: info(at)diakonie-sachsen.de

Wir unterstützen die Thesen der Diakonie Sachsen zur Landtagswahl

Volker Krolzik, Pfarrer und Theologischer Vorstand, Stiftung Herrnhuter Diakonie und Christliche Hospiz Ostsachsen gGmbH
Konrad Günther, Fachberater Kita, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V.
Harald Pepel, Superinentdent, Ev.-Luth. Kirchenbezirk Zwickau
Sigrid Winkler-Schwarz, Referentin Presse und Grundsatzfragen, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V.
Nora Köhler, Veranstaltungsmanagement/Social Media, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V.
Dietlinde Büttner, Referentin Öffentlichkeitsarbeit, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V.
Steffen Köcher, Geschäftsführer der Seniorenheime Freiberg gemeinnützige GmbH und Mitglied des Diakonischen Rates
Pfr. Christian Kreusel, Direktor des Diakonischen Werkes Innere Mission Leipzig e.V.
David Meis, Geschäftsführer, Produktionsschule Moritzburg gGmbH
Martin Wallmann, Geschäftsführer, Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH
Babett Bitzmann, Leiterin Soziale Dienste, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V.
Irene Tempel, Vorstand, Diakonisches Werk Freiberg e.V.
Catrin Krause, Vorstand, Diakonisches Werk Freiberg e.V.
Georg Rudolph, Vorstand, Diakonisches Werk Freiberg e.V.
Thomas Günzel, Klinikseelsorger, Evangelische Fachkliniken Heidehof gGmbH
Marco Ringeis, Geschäftsführer, Kirchliche Erwerbsloseninitiative Leipzig
Tabea Köbsch, Leiterin der Stabsstelle für Kommunikation und Koordination, Evangelisch-Lutherisches Landeskirchenamt Sachsens
Albrecht Engelmann, Ausländerbeauftragter der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen
Diakon Andreas Drese, Geschäftsbereichsleiter und Vorsitzender der Brüder- und Schwesternschaft Martinshof e.V. in Rothenburg
Steffen Berlich, Kirchvorsteher der Ev.-Luth. Sophienkirchgemeinde Leipzig-Lützschena, Stahmeln, Wahren, Lindenthal, Breitenfeld, Möckern
Manja Erler, Referentin Gemeindeaufbau und missionarische Dienste, Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens
Claudia Hultsch, Kirchvorsteherin, Ev.-Luth. Friedenskirchgemeinde Radebeul
OLKR Burkart Pilz, Ev.- Luth. Landeskirchenamt Sachsens
Christian Kurzke, Studienleiter Jugend, Evangelische Akademie Meißen
Friederike Ursprung, evangelische Kirchenredakteurin, RADIO PSR/R.SA
Sebastian Schilling, Kirchenmusiker, Ev.-Luth. Kirchgemeinden Trinitatis und St. Markus in Chemnitz
Markus Beulich, Pfarrer, KG St.-Andreas Chemnitz-Gablenz
Stoyan Dimitrov, Gesamtleiter, CJD Sachsen (im Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.)
Silvia Mehlig, Öffentlichkeitsarbeit, Diakonenhaus Moritzburg e.V.
Stephan Tischendorf, Pfarrer, Stephanuskirchgemeinde Plauen
Christoph Zimmermann, Diakon, Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Jakobi Stollberg
Frank Martin, Pfarrer/Religionsunterricht, KB Leipzig
Dietrich Herrmann, Vorstandsmitglied, Weiterdenken in der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen
Dorit Roth, Sozialarbeiterin, CVJM Leipzig e.V.
Michael Beyerlein, Flüchtlingsarbeit, Lutherkirche Plauen
Lothar Gulbins, Pfarrer, Ev.-Luth. Kirchgemeinde Sebnitz-Hohnstein
Andreas Dohm, Pfarrer, Perterskirche Leipzig
Gabriele Floßmann, Vorstandsvorsitzende, Stadtmission Zwickau e.V.
Paul Pfeiffer, Erzieher, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirchen Sachsens im Kirchenbezirk Pirna e.V.
Heike Gruhlke, Referentin für Sozialdiakonische Kinder- und Jugendarbeit, Ev.-Luth. Landesjugendpfarramt Sachsen
Kerstin Böttger, Referentin Migration, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V.
Kathrin Lübcke, Einrichtungsleiterin, Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.V.
Tobias Hönig, Fachdienst des Wohnverbundes „Katharina von Bora“, Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.V.
Veronika Majta, Pädagogische Mitarbeiterin Kinder- und Jugendhilfe, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V.
Jens Knechtel, Vorstand Ev.-Luth. Diakonenhaus Moritzburg e.V.
Friedrich Prüfer, Pfarrer, Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen
Sabine Conrad, Vorstand Erziehungsförderverein e.V., Meerane
Knut Riedel, Fachbereichleiter, Diakoniewerk Westsachsen gGmbH
Frank Raabs, Fachbereichsleiter Werkstätten, Diakoniewerk Westsachsen gGmbH
Gabi Pilz, Einrichtungsleiterin, Diakoniewerk Westsachsen gGmbH, Wohn- Pflegestätte " Max Schubert"
Eva Sieg, Hortleitung, Hort St. Nikolaus e.V./Rochlitz
Frank Schüppel, Fachbereichsleiter, Diakoniewerk Westsachsen gGmbH
Kerstin Wolfram, Fachpraxislehrerin Krankenpflege, Zentrale Praxisanleiterin, Diakoniewerk Westsachsen gGmbH
Nadja Helmer, Fachberaterin Kindertageseinrichtungen, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V.
Bodo Bergmann, Einrichtungsleiter, Haus Zuversicht, Diakoniewerk Westsachsen gGmbH
Angelika Haim, Sekreträrin, Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens e.V.
Jens Kaiser, Bereichsleiter Pflege und Seniorendienste ambulant, Diakoniewerk Westsachsen gGmbH
Michael Oehler, Leiter Wohnprojekt "Asyl", Diakoniewerk Westsachsen gGmbH
Anja Schenkel, Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit, Sächsisches Epilepsiezentrum Kleinwachau
Annegret Maneck, Beratungsfachkraft, Stadtmission Dresden, Evang. Beratungsstelle Radebeul
Dr. Matthias Kluge, Gymnasiallehrer, privates Bildungsinstitut
Tobias Scholz, Heilerziehungspfleger/Pädagogischer Mitarbeiter, Wohnstätte "Haus Zuversicht", Diakoniewerk Westsachsen gGmbH
Friedhelm Fürst, Direktor Diakademie
Susann Peter-Münzer, Fachbereichsleitung Erziehungsförderverein e.V. Meerane
Martin Zinger, Unternehmer, Korres Store
Markus Löffler, Pfarrer im Ehrenamt, Matthäuskirchgemeinde Leipzig Nordost
Claudia Nigang, Suchtherapeutin, Suchtberatungs- und behandlungsstelle "Löwenzahn" AWO Weißeritzkreis e.V.
Stefan Zimmermann, Hausmeister, Ev.-Luth. Auferstehungskirchgemeinde Dresden
Thomas Rüffer, Einrichtungsleiter, Bethlehemstift Hohenstein-Ernstthal
Christoph Gutsche, Pfarrer, Ev.-Luth. Peter-Pauls-Kirchgemeinde Coswig
Monika Schweikart, KV und Prädikantin, KG Lobsdorf-Niederlungwitz-Reinholdshain
Dr. Wolfgang Reiß, Vorstandsvorsitzender Stadtmission Chemnitz e. V.
Elisabeth Roth, Pfarrerin, Sächsisches Epilepsiezentrum Kleinwachau
Ralf Hertel, stellvertretender Einrichtungsleiter, Wohnstätte "Plantagenstraße" / Diakoniewerk Westsachsen gemeinnützige GmbH
Elisabeth Rockstroh, Psychologin, Erziehungsförderverein e.V.
Marina Volkmer, Pfarramtsverwaltung, Kirchgemeinde Lengefeld
Elke Trommer, Verwaltungsleiterin, Diakoniewerk Westsachsen gemeinnützige GmbH
Andrea Oebser, Einrichtungsleitung Diakoniewerk Westsachsen gGmbH Kiga "Sonnenblume"

 

Weiterführende Informationen und Materialsammlung

Nächstenliebe verlangt Klarheit – Auseinandersetzung wagen und im Gespräch bleiben
Herausgeber: Diakonie Sachsen

Glaubst Du, ... Kartenset zur Landtagswahl in Sachsen 2019
Herausgeber: Diakonie Sachsen

Umgang mit Rechtspopulismus Eine Handreichung für die Diakonie
Herausgeber: Diakonie Deutschland

Erklärung gegen Rechtspopulismus
Herausgeber: Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter­Brüdergemeine

Nächstenliebe leben. Klarheit zeigen. Handreichung zum Umgang mit Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit
Herausgeber: AG Kirche für Demokratie und Menschen­rechte. Landesstelle der Evangelischen Erwachsenen­bildung Sachsen

Landtagswahl in Sachsen 2019 – Gut zu wissen
Landtagskurier Ausgabe 4.19
Herausgeber: Sächsischer Landtag

Wie wir wählen – Landtags-Wahl 2019, Handrei­chung in Leichter Sprache
Herausgeber: Beauftragter der Sächsischen Staats-Regierung für die Belange von Menschen mit Behinde­rungen

Denken wir nach – denken wir weiter! Handreichung zur Landtagswahl 2019
Herausgeber: Christoph Seele, Oberkirchenrat, Beauftragter der evangelischen Landeskirchen beim Freistaat Sachsen und Diakon Dr. Daniel Frank, Ordinariatsrat Leiter des Kommissariats der katholischen Bischöfe im Freistaat Sachsen

Alle Publikationen stehen zum Download bereit.

http://www.diakonie-sachsen.de/weitere_themen_naechstenliebe_wirkt_de.html