Diakonie Sachsen
Migration

Aus- und Weiterwanderer

Auswanderer, Auslandstätige, Weiterwandernde und Rückkehrende

Das Interesse an fremden Ländern wächst von Jahr zu Jahr.

Nicht selten beabsichtigen Deutsche auf Dauer (als Auswanderer) oder auf Zeit (als Auslandstätige) unser Land zu verlassen und in der Fremde zu leben und zu arbeiten.

Häufig werden jedoch die hohen Erwartungen an das neue Leben aufgrund falscher Voraussetzungen schwer enttäuscht. Diese tiefgreifenden Veränderungen sollten deshalb wohlüberlegt und illusionsfrei entschieden werden. Dazu Bedarf es grundlegender, aktueller Information über die speziellen Verhältnisse im Zielland.

In Europa fördert die Europäische Union die Mobilität von Arbeitnehmern über das Berater-Netzwerk EURES (EURopean Employment Services).

Aus unterschiedlichen Gründen (z.B. bei unsicherem Aufenthaltsstatus und fehlender Rückkehrmöglichkeit in die Heimat) verlassen Ausländer unser Land und gehen in ein Drittland, wenn die Voraussetzungen gegeben sind

(Weiterwandernde). Die entsprechenden Verfahren zur Weiterwanderung sind kompliziert und ohne kompetente Unterstützung kaum zu bewältigen.

Gleiches gilt für Ausländer, die nach zeitweiligem (ggf. auch langem) Aufenthalt in Deutschland in ihr Heimatland zurückkehren (Rückkehrende).

Weitere Informationen:

Die EURES-Beratung finden Sie beim Bundesverwaltungsamt.

EUROPA - EURES - das neue europäische Portal zur beruflichen Mobilität


Sofortkontakt

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung