Diakonie Sachsen

Frühe Hilfen

Früherkennungs- und Frühförderstellen

In den Früherkennungs- und Frühförderstellen finden Sie professionelle Ansprechpartner/innen, wenn Sie unsicher sind, ob bei Ihrem Kind eine Entwicklungsverzögerung vorliegt. Hier werden Eltern beraten und Kinder von der Geburt bis zur Einschulung psychologisch, heilpädagogisch und/oder therapeutisch diagnostiziert und gefördert.


Heilpädagogische Kindertagesstätten

In heilpädagogischen Kindertagesstätten werden von Behinderung bedrohte und behinderte Kinder i.d.R. frühestens ab Vollendung des ersten Lebensjahres bis zu ihrer Einschulung in besonders kleinen Gruppen (max. 8 Kinder) von heilpädagogisch geschultem Fachpersonal betreut und auf der Basis einer eingehenden Diagnostik gefördert.


Wohnstätten für Kinder

Für behinderte Kinder und Jugendliche, die aus verschiedensten Gründen zeitweise oder dauerhaft nicht bei ihren Eltern leben können, bieten diakonische Einrichtungen Wohnstätten an. Alle Einrichtungen haben guten Kontakt zu Schulen, einige verfügen auch über vernetzte Angebote (siehe Bildung).


Sofortkontakt


Gern beraten Sie unsere Einrichtungen und Dienste in Ihrer Region.

Einrichtungssuche

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung