Diakonie Sachsen
In der Nächsten Nähe

01.04.2014 | Evangelische Fachklinik Sonnenhöhe hält weiterhin Spitzenposition


Auch in diesem Jahr hat Evangelische Fachklinik Sonnenhöhe in Bad Elster mit 98,8 von 100 möglichen Qualitätspunkten im Ranking der Deutschen Rentenversicherung (DRV) aller deutschen Rehakliniken abgeschnitten. Grundlage der Bewertung sind Behandlungsleistungen, die im Jahr 2012 erbracht wurden. In der Kategorie „Kinder- und Jugendrehabilitation“ steht die „Sonnenhöhe“ damit auf dem sehr guten zweiten Platz, nachdem sie im letzten Jahr mit 99 Qualitätspunkten sogar den ersten Platz belegt hatte. Der Bericht bestätigt damit die konstant sehr guten Leistungen der Klinik auf dem Gebiet der Skoliose- und Diabetes-Therapie. Im letzten Jahr konnten über 400 Kinder und Jugendliche dort behandelt werden.

“Ich beglückwünsche die Fachklinik „Sonnenhöhe“ zu diesem Ergebnis. Es freut mich sehr – nicht nur für die Mitarbeitenden der Klinik, deren fachlich ausgezeichnete Arbeit die verdiente Wertschätzung erfährt, sondern auch für die dort behandelten Kinder und Jugendlichen. Jetzt wünsche ich der Klinik auch eine ihren Leistungen entsprechende Auslastung und Belegung“, sagt Christian Schönfeld, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Sachsen, zu der die Fachklinik gehört.

Skoliose bei Kindern kann dramatische Folgen für ihr ganzes späteres Leben haben, wenn sie unerkannt und unbehandelt bleibt. Schon die Berufswahl kann durch diese Erkrankung des Stütz- und Bewegungsapparates entscheidend eingeschränkt sein. Häufig kommen die Kinder und Jugendlichen sehr spät in die Behandlung. „Das liegt nicht zuletzt daran, dass Kinder und Jugendliche in ihrer Wachstumsphase nur noch sehr selten beim Kinderarzt sind. So bleiben Fehlentwicklungen zu lange unerkannt und unbehandelt. Dasselbe gilt auch für Diabetes.“

Schönfeld hofft, dass die traditionell eher zu geringe Auslastung der Fachklinik mit den guten Ranking-Ergebnissen beendet und die Zukunft der Skoliose-und Diabetes-Rehabilitation am Standort Bad Elster gesichert ist. .

Da in der Klinik Sonnenhöhe auch der Besuch der Klinikschule fester Bestandteil der ganzheitlich orientierten Therapie ist, müssen Eltern um den schulischen Anschluss ihrer Kinder auch nach einem längeren Klinikaufenthalt nicht fürchten.

Weitere Informationen: Christian Pudack, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: +49 3722 46937-22; email: c.pudack@bbgnet.de

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung