Diakonie Sachsen

30.04.2013 | „...und das soll schon Sucht sein?!”

Suchtprävention bei Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden

Am Montag, den 06. Mai. 2013 findet um 12:00 Uhr (zur Mittagspause!) auf dem Schulhof des Lessing-Gymnasiums in 04720 Döbeln, Körnerplatz 20 eine Informationsveranstaltung zur Haus- und Straßensammlung der Diakonie Sachsen Frühjahr 2013 statt. Die Sammlung startetschon am 3. Mai und endet am 12. Mai 2013.

Neben den bekannten stoffgebundenen Süchten wie Alkohol-, Nikotin- oder Crystal- und Heroinsucht gibt es auch verhaltensgebundene Süchte wie Computerspielen, Einkaufen, Ess- oder Magersucht. Auch ohne Drogen kann man süchtig werden und diese Süchte nehmen zu. Dabei entsteht Sucht nicht „von heute auf morgen”. Meist hat sie eine lange Vorgeschichte. Deshalb konzentriert sich Suchtvorbeugung auf die Ursachen und Warnzeichen und nicht auf die „Droge” selbst.

Fachliche Erkenntnisse belegen, dass eine gezielte und frühe Suchtprävention eine spätere Abhängigkeit tatsächlich verhindern kann. Doch für Angebote der Suchtprävention bleibt den diakonischen Beratungsstellen nach der Personaleinsparung keine oder zu wenig Kapazität. Ebenso sind die Präventionsmöglichkeiten im Bereich Jugendhilfe durch die Kürzung der Jugendpauschale und die ausgedünnten Angebote der Jugendhilfe selbst geringer geworden. Dabei hat sich die Zahl der Jugendlichen und Heranwachsenden, die aufgrund einer Suchterkrankung eine diakonische Beratungsstelle aufsuchen, in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt. In der Altersgruppe der 20-24-Jährigen waren es ebenfalls weit mehr als das Doppelte und bei den 25- bis 29-Jährigen sogar fast das Dreifache.

Aus diesem Grund sollen die Mittel der Frühjahrs-Straßensammlung der Diakonie dazu beitragen, das dringend notwendige Angebot der Prävention bei Kindern und Jugendlichen wieder zu verbessern.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zum Termin Friedhelm Fürst (Vorstand Diakonie Sachsen), der Leiter der Suchtberatungsstelle Döbeln, Suchttherapeut Martin Creutz, sowie Michael Höhme, Direktor des Lessing-Gymnasiums, zur Verfügung. Eine Saftbar mit Mixgetränken (0% Alkohol, 100% Genuß!) rundet das Angebot ab! Sie sind herzlich eingeladen!

mehr Informationen

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung