Diakonie Sachsen

13.02.2013 | Freiwillig Sinnvolles tun – jetzt bewerben!

Über 100 BFD-Plätze in den verschiedensten Arbeitsgebieten hat die Diakonie Sachsen im Großraum Dresden wieder zu vergeben (PDF-DokumentÜbersicht BFD-Plätze). Die Diakonie lädt daher dazu ein, ab sofort einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu absolvieren. Bewerben kann sich jeder – der Bundesfreiwilligendienst bei der Diakonie Sachsen richtet sich aber insbesondere an Interessenten über 27 Jahre. Der Dienst bietet die Möglichkeit, Sinnvolles zu tun und sich in einem sozialen Beruf zu erproben. Angesprochen sind auch Langzeitarbeitslose im Hartz-IV-Leistungsbezug oder Menschen, die aufgrund einer geminderten Erwerbsfähigkeit krankheitsbedingt nicht mehr in vollem Umfang arbeiten können. Einsatzorte finden sich in zahlreichen diakonischen Arbeitsgebieten. Zum Beispiel in Kindertagesstätten, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Alten- und Pflegeheimen, Jugendhilfeeinrichtungen oder in Krankenhäusern. Aber auch im Hauswirtschafts, Hausmeister- und Gärtnereibereich gibt es offene Stellen. Diakonie-Mitarbeiter begleiten durch die Praxis und sind für alle auftauchenden Probleme ansprechbar. Die Teilnehmer sind beitragsfrei gesetzlich versichert und erhalten ein Taschengeld von bis zu 410 Euro – je nach Alter und Stundenumfang. Der Dienst kann zwischen 6 und 12 Monate dauern.

Weitere Informationen: Interessierte können sich ab sofort bei der Diakonie Sachsen, Claudia Gerwald, Tel.: 0351/8315-124, email: claudia.gerwald@diakonie-sachsen.de oder bei diakonischen Trägern und Einrichtungen vor Ort melden.

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung