Diakonie Sachsen

08.06.2012 | Es ist wieder „Sterntaler*Zeit”: Diakonie Sachsen bietet in den Sommerferien über 1200 Schüler-Kurzzeitpraktika

Bei der Diakonie Sachsen beginnt in diesem Sommer zum sechsten Mal die „Sterntaler*Zeit“: 1200 Praktikumsplätze in über 131 diakonischen Einrichtungen und Diensten stehen in ganz Sachsen für Schülerinnen und Schüler zur Verfügung. „Wir geben auch in diesem Jahr wieder jungen Menschen die Chance, unsere Einrichtungen aus erster Hand kennen zu lernen und erste Erfahrungen in sozialer Arbeit zu sammeln“, sagt Christian Schönfeld, Direktor der Diakonie Sachsen.

Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren können die Sommerferien dazu nutzen, ein oder zwei Wochen lang Erfahrungen in einem Bereich zu machen, den sie bisher nicht kannten. Und sich selbst dabei ausprobieren - neue Seiten und Fähigkeiten an sich selbst entdecken. „Die Erfahrung von Selbstwirksamkeit und Anerkennung außerhalb von Schule, Elternhaus und Freundeskreis kann ein wichtiger Baustein bei der Selbstfindung und dem Erwachsenwerden der jungen Menschen sein“, ist Diakonie-Direktor Schönfeld überzeugt.

Einsatzmöglichkeiten für die jungen Leute gibt es in Kindergärten, Altenpflegeheimen, Sozialstationen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen oder der Wohnungslosenhilfe. Die Teilnehmenden erhalten als Anerkennung Gutscheine im Wert von 30 Euro pro Woche und ein Zertifikat über die geleistete Arbeit.

Gerade in den Ferien, wo Kinder und Jugendliche allein auf die Möglichkeiten ihrer Eltern angewiesen sind, kann ein solches Praktikum zu einem Bildungserlebnis werden.

Das Projekt „Sterntaler*Zeit“ wurde bereits in den vergangenen fünf Jahren mit zunehmender Resonanz durchgeführt. „Wir freuen uns über die große Beteiligung“, sagt Claudia Gerwald, zuständige Fachberaterin bei der Diakonie Sachsen. Eine Übersicht über alle angebotenen Plätze mit email-Adresse ist im Internet unter www.sterntalerzeit.de abrufbar.

„Sich selbst in einer ganz neuen Rolle zu erleben, ist für viele Jugendliche eine wichtige Erfahrung. Manchmal hilft sie sogar dabei, eine fundierte Berufswahl zu treffen“, weiß Claudia Gerwald aus den Rückmeldungen zurückliegender „Jahrgänge“.

Weitere Informationen: Diakonisches Werk Sachsen, Ehrenamt, Claudia Gerwald, Telefon 0351/8315-124.

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung