Diakonie Sachsen

30.08.2012 | 1.800 Ferientage gemeinsam erlaufen

Die Ferien begannen für die „Aktion Kindern Urlaub schenken“ mit einem Spendenlauf – jetzt, zum Ferienende, gibt es eine genaue Spendenbilanz. 275 Läufer und 5.014 Runden ergeben 26.456,90 Euro Spendenzahlungen: Beim ersten „Lauf-und Schenke“- Benefizlauf am 21. Juli kam so viel Geld zusammen, dass allein damit rund 1.800 unbeschwerte Ferientage finanziert werden können. In drei Stunden liefen Läufer der Diakonie Sachsen und der Diakonie Mitteldeutschland, des sächsischen Landesverbands der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V sowie zahlreiche Lauffreunde aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im Leipziger Clara-Zetkin-Park ihre Runden. Mit dem Spendenergebnis ist dieser Benefizlauf einer der erfolgreichsten Spendenläufe Mitteldeutschlands.

Knapp 2.000 junge Menschen konnten in den vergangenen sechs Wochen an Ferienaktionen und Bildungsprojekten der "Aktion Urlaub schenken“ teilnehmen – 400 aus Sachsen, 600 aus Sachsen-Anhalt und 900 aus Thüringen. Oberkirchenrat Christian Schönfeld, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Sachsen, zeigt sich von der Resonanz und der Unterstützung begeistert: „Herzlichen Dank an alle, die sich so sportlich dafür eingesetzt haben, dass allein jetzt schon knapp 2.000 Kinder aus prekären Lebenslagen mal eine Auszeit nehmen und schöne Ferientage erleben konnten.“

An der Spitze des Läuferfeldes startete um 10 Uhr eine Reihe prominenter Gäste aus ganz Mitteldeutschland: Der sächsische evangelische Bischof Jochen Bohl ebenso wie Jens Hänisch, Moderator von MDR Aktuell. Zu den Laufpaten, also denen, die für die Rundenzahl einzelner Läufer und Teams im Anschluss eine Spende überwiesen haben, gehören der Kirchenpräsident der Landeskirche Anhalts, Joachim Liebig, der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung, sein Amtsvorgänger Wolfgang Tiefensee und Redaktionsmitarbeiter von MDR Aktuell.

Der „Lauf und Schenke“-Benefizlauf ist ein Gemeinschaftsprojekt der Diakonie Mitteldeutschland, der Diakonie Sachsen und der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. „Die Johanniter unterstützen diese Aktion sehr gerne, um auf die über 250.000 Kinder in Mitteldeutschland aufmerksam zu machen, die unterhalb der Armutsgrenze leben und für die es keine fröhlichen, unbeschwerten Sommerferien gibt“, so Dietmar Link, Mitglied im sächsischen Landesvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. „Schön, dass wir in diesem Jahr schon so vielen Kindern unvergessliche Ferien schenken konnten.“

Die „Aktion Kindern Urlaub schenken“ kann mit nur 15 Euro einem von Armut betroffenen Kind einen Tag Erholung und Förderung schenken. Seit ihrer Gründung im Jahr 2006 konnte die Initiative mit fast einer halben Million Euro schon mehr als 8.000 Kinder, Jugendliche und Familien fördern. In diesem Jahr wurden bislang insgesamt 120.000 Euro Spenden für die Aktion eingenommen.

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung