Diakonie Sachsen
Diakonie in Sachsen der soziale Dienst der Ev.-Luth. Landeskirche in Sachsen

10.08.2010 | Spendenaufruf von Evangelischer Landeskirche und Diakonie für die Betroffenen der Flut

Landesbischof Jochen Bohl und die Diakonie Sachsen bitten für die Betroffenen der Flut in Sachsen, Polen und Tschechien dringend um Spenden.

"Wir sind in Gedanken bei den Menschen, die den Schock einer Naturkatastrophe und den Verlust von Hab und Gut zu verkraften haben. In besonderer Weise gelten unsere Ge­bete den Todesopfern, die die Fluten gefordert haben, und ihren Angehörigen", erklärte heute Landesbischof Jochen Bohl. "Als Christen sind wir aufgerufen, Menschen in Not beizustehen. Wir haben vor acht Jahren und bei den Katastrophen seitdem erfahren, welche Hilfsbereitschaft es unter den Menschen gibt. Darum hoffe ich, dass die Betroffenen auch diesmal die nötige Unterstützung erhalten werden.“

Diakoniedirektor Christian Schönfeld weist daraufhin, dass die Mitarbeitenden der Diakonie Sachsen durch ihre Kenntnisse und regionalen Strukturen in der Lage sind, zeitnah und effektiv den betroffenen Menschen vor Ort Hilfen anzubieten.

Wir bitten um Spenden auf folgende Konten:

Diakonie Sachsen, Kto.100 030 101, Kennwort „Flut Sachsen 2010“, LKG Sachsen, BLZ 850 951 64

Diakonie Sachsen/DKH, Kto. 100 100 100, Kennwort „Flut Polen/Tschechien 2010“, LKG Sachsen, BLZ 850 951 64

Weitere Informationen: Diakonie Sachsen, Ökumenische Diakonie, Jutta Berndt, Tel.: 0351/8315-129. email: flut.sachsen2010@diakonie-sachsen.de



 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung