Diakonie Sachsen
Diakonie in Sachsen der soziale Dienst der Ev.-Luth. Landeskirche in Sachsen

10.11.2010 | „Liebend gerne erziehen” – junge Eltern stärken


Herzliche Einladung zur Eröffnung der Haus- und Straßensammlung der Diakonie Sachsen am Freitag, 12. November 2010, um 13.30 Uhr im Erzgebirge-Center in Annaberg-Buchholz

"Familien und junge Eltern stehen heute zunehmend unter Druck: Werte wandeln sich, Mobilität und Flexibilität im Beruf sind gefragt. Prekäre finanzielle Verhältnisse oder enorme berufliche Herausforderungen belasten Partnerschaften. Stabilität und verwandtschaftliche Netze werden benötigt. Aber immer häufiger fehlen sie. Familie unter den gegenwärtigen Rahmenbedingungen zufrieden zu leben, fällt schwer. Gleichwohl ist die Familie ein Ort der Sehnsucht, eine attraktive Lebensform. Bei Umfragen geben mehr als 80 Prozent aller jungen Menschen an, eine Familie gründen zu wollen.

Doch Kinder erziehen, für deren gesunde Entwicklung Sorge tragen, Beruf und Familie miteinander vereinbaren, eigenverantwortlich Haus halten, Partnerschaft leben, Angehörige pflegen und betreuen: Für all diese Aufgaben ist viel Liebe und Phantasie, Wissen und Kompetenz nötig. Wer aber vermittelt dies?

Weil Erziehungs- und Familienkompetenz nicht angeboren sind, sehen sich diakonische Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Familienzentren, Mehrgenerationenhäuser und Beratungsdienste hier in der Verantwortung und wollen hier u.a. mit Elternkursen gemeinsam dazu beitragen, Eltern zu stärken und ihnen im Umgang mit ihren Kindern mehr Sicherheit zu geben.

Das alles kostet Geld und die Diakonie Sachsen möchte dafür die Spenden der Haus- und Straßensammlung dieses Herbstes einsetzen. Die eingesammelten Gelder sollen diakonischen Trägern von familienspezifischen Einrichtungen und Diensten zugute kommen, damit sie die jeweils zu ihrem Angebot passenden Konzepte der Eltern- und Familienbildung auch umzusetzen können und junge Eltern so den für sie richtigen Weg in eine gelingende Familienzeit finden.

Die Haus- und Straßensammlung dieses Herbstes vom 12. bis 21. November wird am kommenden Freitag, 12. November 2010, um 13.30 Uhr im Erzgebirgs-Center in Annaberg von Diakonie-Direktor Christian Schönfeld mit einer Sendung der Sammlerinnen und Sammler eröffnet. Mit von der Partie werden voraussichtlich Annabergs Oberbürgermeisterin Barbara Klepsch, Landrat Frank Vogel und Matthias Weisbach, Sachgebietsleiter Jugendarbeit beim Landratsamt Erzgebirgskreis, Referat Jugendhilfe sein.

Mitmachaktionen des Familienzentrums Annaberg für große und kleine Gäste sowie Berichte von Besuchern und Nutzern des Familienzentrums werden einen Einblick in den Alltag eines Familienzentrums erlauben.

 
 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung