Diakonie Sachsen
Diakonie in Sachsen der soziale Dienst der Ev.-Luth. Landeskirche in Sachsen

14.01.2010 | Diakonie Sachsen ruft zu Spenden auf für die Opfer des schweren Erdbebens in Haiti

Diakonie Sachsen ruft zu Spenden auf für die Opfer des schweren Erdbebens in Haiti

Die Diakonie Sachsen bittet unter dem Kennwort Haiti Erdbebenhilfe dringend um Spenden auf das Konto 100 100 100 bei der Landeskirchlichen Kreditgenossenschaft Sachsen (LKG) BLZ 850 951 64 für die Überlebenden des schweren Erdbebens in dem mittelamerikanischen Land.

Das furchtbare Erdbeben, das am Dienstag den Karibikstaat Haiti erschütterte, hat möglicherweise zehntausende Tote und Millionen Betroffene zur Folge. In der Region gilt das Beben als eine der schwersten Naturkatastrophen der letzten siebzig Jahre.

Die Diakonie Katastrophenhilfe stellte inzwischen 100.000 € für erste Nothilfemaßnahmen zur Verfügung.

„Aus allen Stadtteilen werden Zerstörungen, Tote und Verletze gemeldet. Tausende Menschen sind auf den Straßen; sie suchen Freunde und Verwandte, sie bergen Verletzte oder sie sitzen einfach nur auf dem Boden, singen und beten“, so Astrid Nissen, Projektleiterin der Diakonie Katastrophenhilfe in Haiti. „Die wenigen noch funktionierenden Krankenhäuser sind überfüllt. Ich habe Ärzte gesehen, die Verletzten bei Kerzenlicht helfen“, so Nissen weiter.

Partnerorganisationen von Diakonie Katastrophenhilfe und „Brot für die Welt“ stehen mit Frau Nissen und dem regionalen Büro der Diakonie Katastrophenhilfe in Port-au-Price in Verbindung, um gemeinsame Hilfeleistungen zu planen und zu koordinieren.

Weitere Informationen: Diakonie Sachsen, Ökumenische Diakonie, Tel.: 0351-8315-129

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung