Diakonie Sachsen
Kinder- und Jugendhilfe

Kinder- und Jugendhilfe

Das breite Spektrum der Leistungen nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz gründet auf dem in §1 festgelegten Recht auf Erziehung, das jeder junge Mensch hat.

Das Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Alle Einrichtungen der Kinder und Jugendhilfe sollen zur Verwirklichung dieses Rechts insbesondere

  • junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Enwicklung fördern und dazu beitragen, Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen
  • Eltern und andere Erziehungsberechtigte bei der Erziehung beraten und unterstützen,
  • Kinder und Jugendliche vor besonderen Gefahren für ihr Wohl zu schützen
  • dazu beitragen, positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien sowie eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu erhalten oder zu schaffen.

Wichtig in der Arbeit sind unter anderem die Beteiligung der jungen Menschen und ihrer Familien sowie die Aktivierung ihrer persönlichen Ressourcen. Gemeinsam werden Lebensentwürfe entwickelt, die Fachkräfte begleiten deren Umsetzung.

Um die Anforderungen des Arbeitsalltages erfüllen zu können, arbeiten die Einrichtungen der Jugendhilfe mit vielen Partnern zusammen: Schule, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Gesundheitsdienst, Arbeitsamt, Polizei, Beratungsstellen, Träger anderer Sozialleistungen, Justiz, etc., was auch im SGB VIII festgeschrieben steht.


Folgende Angebote stehen zur Verfügung:


Gern stehen wir für Rückfragen zur Verfügung. Sofortkontakt

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung