Diakonie Sachsen

Arbeit

Arbeit ist Grundlage für menschenwürdiges Leben und soziale Teilhabe.

Die Arbeitsmarktintegrations-Unternehmen des Diakonischen Werkes Sachsen ermöglichen die gesellschaftliche und berufliche Integration (Langzeit-) Arbeitsloser und schwervermittelbarer Personengruppen in Arbeit.

Dazu gehören:

Die Zielstellung der Dienste und Einrichtungen ist die Eingliederung von Betroffenen in den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Unsere Arbeit ist zielgruppenorientiert.

Zielgruppe sind Erwerbspersonen mit Handicaps und unterschiedlichen sogenannten Vermittlungshemmnissen, also Langzeitarbeitslose, die in der Gefahr stehen, auf Dauer vom Arbeitsmarkt ausgegrenzt zu werden.

Unsere Zielgruppen sind arbeitsmarktfern, sprich, der Arbeitsmarkt fragt sie derzeit nicht nach.


Vernetzung und Kooperation

Arbeitsmarktpolitische Hilfen erfolgen aus einer Hand:

  • Integration wird durch Vernetzung der Hilfsangebote nach innen und außen ermöglicht und dadurch ständig verbessert.

Zum qualitativen internen Verbund gehört die Kombination der unterschiedlichsten arbeitsmarktpolitischen Hilfen und beinhaltet verschiedene, aufeinander abgestimmte Angebote zur Erreichung des Gesamtzieles.

Zum externen Verbund gehört die gezielte Kooperation und Zusammenarbeit mit allen relevanten Sozialpartnern und Arbeitsmarktakteuren im Interesse der Betroffenen.

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung