Diakonie Sachsen
In der Nächsten Nähe - Mein Beruf ist, Menschen Wärme entgegenzubringen.

12.09.2017 | Eine Leerstelle, die gefüllt sein will ...

„Diakonisches Profil ist nichts, was man in der Tasche hat, sondern ein prinzipiell unabgeschlossener Prozess - also Vorsicht mit dem Buch!“, so Mitautor Ralf Evers bei der Vorstellung der „Perspektiven Diakonischer Profilbildung - Ein Arbeitsbuch am Beispiel von Einrichtungen der Diakonie Sachsen“ in der Aula der Moritzburger Diakademie. Die Diakonie Sachsen hatte das Buch anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums in Auftrag gegeben. Es entstand in der Zusammenarbeit einer Forschergruppe der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit (ehs) in Dresden mit ausgewählten Einrichtungen der Diakonie Sachsen. „Was macht eine Organisation zu einer diakonischen und wie wird sie als solche wahrgenommen und erkennbar?“, lautet die Kernfrage des Buches. Es ist als Arbeitsbuch konzipiert, das Grundlagen erläutert, die bisher gelebte Praxis reflektieren hilft und Anregungen für diakonische Profildialoge bei Trägern und Einrichtungen geben will. Theoretische Grundlagen werden mit ganz praktischen Impulsen bereits gelebter oder angestrebter diakonischer Praxis verbunden, Interviewaussagen, Dokumente und Beispiele einbezogen. Das Fachbuch richtet sich an alle, die Verantwortung für die diakonische Identität und Organisationskultur eines Trägers beziehungsweise einer Einrichtung übernehmen und sieht die Entwicklung eines diakonischen Profils als eine Arbeits- und Handlungsfelder übergreifende Aufgabe. Gut evangelisch möchte das Buch auch einen befreienden Aspekt vermitteln: „Anders als andere Anbieter auf dem Sozialmarkt sein zu müssen, erzeugt einen unglaublichen Druck und ist anstrengend.“ Daher will es dazu ermuntern, „wahrzunehmen, was an diakonischer Praxis schon da ist - und das ist immer mehr als man denkt, - und daran weiterzuarbeiten. Es gibt nicht das eine richtige diakonische Profil!“

Maik Arnold, Dorothy Bonchino-Demmler, Ralf Evers, Marcus Hußmann, Ulf Liedke: „Perpektiven Diakonischer Profilbildung.“ Das Buch ist bei der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig erschienen und kostet 35 Euro.

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung