Diakonie Sachsen
In der Nächsten Nähe - Mein Beruf ist, Menschen Wärme entgegenzubringen.

01.11.2016 | „Ein immenser Verlust“ – Christian Schramm legt Vorsitz im Diakonischen Rat der Diakonie Sachsen nieder

Der Vorsitzende des Diakonischen Rates des Diakonischen Werkes der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, der ehemalige Bautzener Oberbürgermeister Christian Schramm, hat sein Amt niedergelegt. Schramm erklärte auf der Diakonischen Konferenz am vergangenen Freitag in Dresden, dass ihn gesundheitliche Gründe zu diesem Schritt veranlassten.

Christian Schönfeld, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Sachsen, kommentiert: „Ein immenser Verlust für die Diakonie Sachsen! Christian Schramms Engagement, seine Klugheit, seine große Gremienerfahrung, sein fairer Umgang mit unterschiedlichen und gegensätzlichen Interessen im Diakonischen Rat waren wohltuend und stilbildend.  Immer wieder gab er Impulse zu Gesprächen und regte zu weiteren Beratungen an. Er trug dazu bei, dass die diakonische Kultur dialogische Kultur blieb. Als ehemaliger Moritzburger Diakon hat er niemals seine Wurzeln vergessen und stets daran erinnert, bei allen Unterschieden das Gemeinsame und Verbindende und den Auftrag Jesu Christi zu sehen. Ich bin ihm für sein Engagement sehr dankbar und bedauere, ihn nicht mehr als Lotse an der Seite zu haben."

Die Mitglieder der Diakonischen Konferenz zollten ihrem langjährigen Vorsitzenden mit stehendem Applaus Respekt und Anerkennung. Christian Schramm war seit 2006 Vorsitzender des Diakonischen Rates und wurde zweimal mit großer Mehrheit wiedergewählt. "Mit Christian Schramm verlieren wir eine prägende Persönlichkeit und einen überzeugten Diakon. Er trat menschlich und geistlich für das Diakonische Werk ein, sein Rücktritt ist ein großer Verlust", so Diakoniedezernent Oberlandeskirchenrat Burkart Pilz.

Die Stellvertretung von Christian Schramm im Diakonischen Rat wird zunächst Christine Unruh-Lungfiel übernehmen.

 
Es gibt viele Möglichkeiten sich freiwilligen zu engagieren!

Ab sofort auch refugees welcome!

Beratung für Menschen in Wohnungsnot
Projekt und Kurs „Demokratiestifter”

Projekt und Kurs zum "Demokratiestifter in Sachsen"

Arbeit finanzieren, statt Arbeitslosigkeit

Evangelische Online-Beratung